Eingabehilfen öffnen

Skip to main content

Rezidivtherapie

© iStock.com/wildpixel

Beim Großteil der Patienten bleibt trotz Behandlung des multiplen Myleoms weiterhin eine Resterkrankung bestehen. Das bedeutet, dass übrige im Körper verbleibende Krebszellen dazu führen, dass die Krankheit zu einem späteren Zeitpunkt wieder ausbrechen kann. Sobald so ein Rückfall, auch Rezidiv genannt, bei einer Untersuchung entdeckt wird, beginnt der behandelnde Arzt mit der Rezidivtherapie und leitet somit die Zweitlinientherapie ein.

Welche Therapie und welche Kombination von Substanzen angewendet wird, entscheiden Arzt und Patient gemeinsam.


Immuntherapien beim Myelom: Entwicklung, Durchbruch und zukünftige Chancen

In Episode 8 des Podcasts „Multiples zum Myelom“ widmen sich Dr. Leo Rasche und sein Gast Prof. Hermann Einsele (Universitätsklinikum Würzburg) der Immuntherapie beim Myelom. Aktuelle Studien zu bispezifischen Antikörpern und CAR-T-Zellen zeigen selbst bei intensiv vorbehandelten Patient*innen hohe Ansprechraten. Wie schätzen die beiden Experten die Zukunft dieser neuen Therapien ein?


Therapiekombinationen Zweitlinientherapie

Die folgende Tabelle zeigt häufig angewandte Kombinationen von Chemotherapien in der Therapie bei Wiederauftreten der Erkrankung nach bereits erfolgter Therapie (Rezidiv).

Kombination

Namen der Medikamente

Bemerkungen

VD

Velcade® = Bortezomib, Dexamethason

Effektives Schema in der Rezidivtherapie

RD

Revlimid® = Lenalidomid, Dexamethason

Effektives orales Schema in der Rezidivtherapie

VCD

Velcade® = Bortezomib, Cyclophosphamid, Dexamethason

Rezidivtherapie, auch als Erstlinientherapie

RAD

Revlimid® = Lenalidomid, Adriamycin, Dexamethason

Rezidivtherapie

RCD

Revlimid® = Lenalidomid, Cyclophosphamid, Dexamethason

Rezidivtherapie

BP

Bendamustin, Prednison

Rezidivtherapie

VBP

Velcade® = Bortezomib, Bendamustin, Prednison

Rezidivtherapie. Keine Anpassung an die Nierenfunktion erforderlich

(T-) CED

Thalidomid, Cyclophosphamid, Etoposid, Dexamethason

Rezidivtherapie

HD-Cy

Hochdosis-Cyclophosphamid

In Einzelfällen eingesetzt, auch zur Stammzellsammlung im Rezidiv

RVD

Revlimid® = Lenalidomid, Velcade® = Bortezomib, Dexamethason

Mögliche Rezidivtherapie. In Deutschland nicht zugelassen

MP

Melphalan, Prednison

Lange Zeit die Standardtherapie für ältere Patienten. Heute nur noch in Einzelfällen eingesetzt

D

Dexamethason

Schneller Wirkungseintritt, jedoch nicht lange anhaltend. Notfalltherapie

PomDex

Pomalidomid (Imnovid®), Dexamethason

Rezidivtherapie. Einsetzbar nach Bortezomib- und Revlimid -Therapie

PVD

Pomalidomid, Bortezomib, Dexamethason

Rezidivtherapie. Einsetzbar bei Lenalidomid-Resistenz

CFZ/Dex

Carfilzomib, Dexamethason

Rezidivtherapie. Einsetzbar nach Bortezomib- und Revlimid -Therapie

FVD

Farydak® = Panobinostat, Velcade® = Bortezomib, Dexamethason

Rezidivtherapie. Einsetzbar nach Bortezomib- und Revlimid -Therapie

KRD

Kyprolis® = Carfilzomib, Revlimid® = Lenalidomid, Dexamethason

Rezidivtherapie

I-RD

Ninlaro® = Ixazomib, Revlimid® = Lenalidomid, Dexamethason

Rezidivtherapie nach mindestens einer Vortherapie

E-RD

Empliciti® = Elotuzumab, Revlimid® = Lenalidomid, Dexamethason

Rezidivtherapie

E-PD

Empliciti® = Elotuzumab, Imnovid® = Pomalidomid, Dexamethason

Rezidivtherapie nach Vortherapie mit Lenalidomid

Dara

Darzalex® = Daratumumab

Rezidivtherapie. Einsetzbar nach Bortezomib- und Revlimid -Therapie

DVd

Darzalex® = Daratumumab, Velcade® = Bortezomib, Dexamethason

Rezidivtherapie nach mindestens einer Vortherapie

DKd

Darzalex® = Daratumumab, Kyprolis® = Carfilzomib, Dexamethason

Rezidivtherapie nach mindestens einer Vortherapie

DRd

Darzalex® = Daratumumab, Revlimid® = Lenalidomid, Dexamethason

Rezidivtherapie nach mindestens einer Vortherapie

DPd

Darzalex® = Daratumumab, Imnovid® = Pomalidomid, Dexamethason

Rezidivtherapie nach Vortherapie mit Lenalidomid

S-Pd

Sarclisa® = Isatuximab, Imnovid® = Pomalidomid, Dexamethason

Rezidivtherapie nach Vortherapie mit Lenalidomid

S-Kd

Sarclisa® = Isatuximab, Kyprolis® = Carfilzomib, Dexamethason

Rezidivtherapie nach mindestens einer Vortherapie

BelaMaf

Blenrep® = Belantamab-Mafodotin

Rezidivtherapie nach mindestens vier Vortherapien

TEC

Tecvaily® = Teclistamab

Rezidivtherapie nach mindestens drei Vortherapien

Ide-Cel

Abecma® = Idecabtagene vicleucel

Rezidivtherapie nach mindestens drei Vortherapien

Cilta-Cel

Carvykti® = Ciltacabtagene autoleucel

Rezidivtherapie nach mindestens drei Vortherapien


Das Myelom in Rezidiv oder refraktären Stadium

ÖsterreichischerMyelomtag 2021 - Vortrag von OA DDr. Klaus Podar - "Das Myelom in Rezidiv oder refraktären Stadium"

top