Eingabehilfen öffnen

Skip to main content

Multiples Myelom: Basis-Infos

© iStock.com/Nemes Laszlo

Das Multiple Myelom (MM), kurz auch Myelom, häufig synonym verwendet Plasmozytom (früher auch myelogenes Plasmocytom) und weniger gebräuchlich Plasmazellmyelom, Morbus Kahler, Kahler-Krankheit bzw. Kahlersche Krankheit (nach Otto Kahler) sowie Huppert-Krankheit (nach Karl Hugo Huppert), ist eine von den Plasmazellen des Knochenmarks ausgehende Krebserkrankung, ein Non-Hodgkin-Lymphom des blutbildenden Systems.

In dieser Rubrik bieten wir Ihnen erste grundlegende Informationen zum Multiplen Myelom.


Das multiple Myelom - Der Anfang

Das folgende Video von OA Dr. Siegfried Sorman von der Universitätsklinik für Innere Medizin Graz beschäftigt sich mit dem Ursprung der Erkrankung. Zu Beginn erfolgt ein kurzer Ausflug in die Welt der Körperzellen. Anschließend wird die Plasmazelle als Ursprung der Myelomerkrankung unter die Lupe genommen. Welche Funktion übernimmt sie in unserem Körper? Was macht den Unterschied zwischen Plasmazelle und Myelomzelle aus? Warum entwickelt sich aus einer normalen Plasmazelle eine Myelomzelle?

 


Multiples Myelom - Ein Video der Asklepios-Kliniken

Blutarmut, Leistungsschwäche, Kurzatmigkeit und Knochenschmerzen können ein Zeichen für ein sogenanntes Multiples Myelom sein. Hierbei handelt es sich um eine Form von Blutkrebs, die das Knochenmark befällt. Dr. Hans Salwender, Sektionsleiter der Hämatologie am Asklepios Tumorzentrum Hamburg und Sektionsleiter “Multiples Myelom” an den Asklepios Kliniken Altona und St. Georg spricht über aktuelle und zielgerichtete Behandlungsmöglichkeiten für die Patienten.


Podcast: Multiples Myelom

Blutarmut, Leistungsschwäche, Kurzatmigkeit und Knochenschmerzen können ein Zeichen für ein sogenanntes Multiples Myelom sein. Hierbei handelt es sich um eine Form von Blutkrebs, die das Knochenmark befällt. Dr. Hans Salwender, Sektionsleiter der Hämatologie am Asklepios Tumorzentrum Hamburg und Sektionsleiter “Multiples Myelom” an den Asklepios Kliniken Altona und St. Georg spricht über aktuelle und zielgerichtete Behandlungsmöglichkeiten für die Patienten.


Patientenbegleiter Multiples Myelom

Der PatientenBegleiter der Janssen-Cilag GmbH wurde in enger Zusammenarbeit mit Betroffenen sowie medizinischen Expertinnen und Experten entwickelt und beinhaltet umfangreiches Wissen rund um die Erkrankung Multiples Myelom. Das Buch unterstützt Sie bei der Beantwortung Ihrer individuellen Fragen zum Sozialleben, der Partnerschaft und dem Beruf. Dabei passt es sich dem Lesenden an, sodass jedes Exemplar an Einzigartigkeit gewinnt. Halten Sie Ihre Gefühle fest, beschreiben Sie Ihre Erfahrungen und skizzieren Sie den Verlauf Ihrer Erkrankung – und verwandeln Sie auf diese Weise Ihre Sorgen in Mut!

Sie können Ihren persönlichen PatientenBegleiter hier bequem und kostenlos per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. bestellen.

Mehr Informationen zum Patientenbegleiter und verschiedene Checklisten zum Herunterladen finden Sie hier:


Patienten-Handbuch Multiples Myelom 2023

Überarbeitete und ergänzte Auflage August 2023 mit Unterstützung der Plasmozytom-Selbsthilfe Rhein-Main Wiesbaden und der Selbsthilfegruppe Multiples Myelom Kurpfalz und unter Mithilfe von Frau Dr. Uta Bertsch, Frau Dr. Sandra Sauer, Frau PD Dr. Iris Breitkreutz, Frau Prof. Dr. Ute Hegenbart, Herrn Dr. Marc-Andrea Bärtsch, Frau Dr. Annemarie Angerer, Herrn Dr. Christian Michel, Herrn Dr. Elias Mai, Herrn Dr. Jan Frenking, Frau Dr. Lilli-Sophie Sester, Herrn Dr. Niels Weinhold, Frau Dr. Anja Kunze, Herrn Prof. Dr. Hartmut Goldschmidt und Herrn Prof. Dr. Marc- Steffen Raab 

top