Eingabehilfen öffnen

Skip to main content

Rehabilitation

© iStock.com/lemono

Zahlreiche neue Medikamente, komplexere Therapien und die Hochdosistherapie mit autologer (Eigenzellersatz) Stammzelltransplantation haben die Behandlungskonzepte und -möglichkeiten des Multiplen Myeloms wesentlich erweitert und die Behandlungsergebnisse verbessert. Durch neue Medikamente kann eine langandauernde Krankheitsstabilität erreicht werden.

Die Rehabilitation kann auf dem Weg zurück in den Alltag eine große Unterstützung sein. Studien belegen immer mehr die Erfolge und den Nutzen einer Rehabilitation nach einer Krebstherapie.


Antrag auf Rehamaßnahme: Voraussetzungen, Kostenträger, Anspruch und Widerspruch

Was muss ich als Krebs-Betroffene(r) beim Antrag auf Reha-Leistungen beachten? Wie kann ich mich wehren, wenn mein Antrag abgelehnt wird? Die Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe e.V. (DLH) gibt in ihren  Infoblatt "Antrag auf Rehamaßnahme: Voraussetzungen, Kostenträger, Anspruch, Widerspruch", Stand 02/2023 Tipps und Hilfestellung.


Rehabilitation nach Krebs

Die Diagnose Krebs stellt das bisherige Leben auf den Kopf. Auf die Therapie folgen oft spürbare Einschränkungen bei der Lebensqualität, familiäre und soziale Umstellungen sowie die Unterbrechung oder gar der Verlust des Jobs.

Viele wünschen sich, dass es nach der Therapie möglichst zurück in das gewohnte Leben gehen soll. Ohne eine intensive Betreuung und die Hilfen durch Profis ist das jedoch kaum allein zu schaffen. Die Rehabilitation kann auf dem Weg zurück in den Alltag eine große Unterstützung sein. Darüber hinaus soll durch eine Reha die Erwerbslosigkeit vermieden werden.

Das Themen-Special "Rehabilitation nach Krebs" von "CancerSurvivor - Menschen mit Krebs" bietet umfassende Informationen zu diesem Thema.


Reha-Kliniken Multiples Myelom

Zahlreiche neue Medikamente, komplexere Therapien und die Hochdosistherapie mit autologer (Eigenzellersatz) oder allogener (Fremdzellersatz) Stammzelltransplantation haben die Behandlungskonzepte und -möglichkeiten des Multiplen Myeloms wesentlich erweitert und die Behandlungsergebnisse verbessert. Durch neue Medikamente kann eine langandauernde Krankheitsstabilität erreicht werden.

Studien belegen immer mehr die Erfolge und den Nutzen einer Rehabilitation nach einer Krebstherapie. Oft steht man dann aber vor der Frage, welche Reha-Klinik ist denn mit dem Multiplen Myelom vertraut. Unter dem folgenden Link gibt es eine Suchfunktion für entsprechende Reha-Kliniken. Der Suchfilter ist dabei schon auf ICD-10-Code: C90.0 Multiples Myelom eingestellt:


Onkologische Reha für junge Leute

Rund 16 000 junge Erwachsene erkranken jedes Jahr an Krebs. Eine bedürfnisgerechte Rehaklinik im Anschluss der Behandlung zu finden, ist allerdings oft gar nicht so einfach. Denn die meisten Rehakliniken sind auf ältere Menschen ausgerichtet. Um dem entgegenzuwirken, gibt es in 2 Rehakliniken im Schwarzwald und auf Sylt jetzt ein neues Konzept speziell für junge Leute.

PD Dr. Georgia Schilling, Chefärztin für Onkologische Rehabilitation an der Asklepios Nordseeklinik Westerland und PD Dr. Thomas Widmann, Chefarzt für Onkologie an der Asklepios Klinik Triberg sprechen über ihr Reha-Angebot nach Krebs für junge Menschen, was genau hinter diesem neuen Konzept steckt, wie junge Betroffene eine solche Reha in Anspruch nehmen können und welche Rolle Gruppendynamik, eine schnelle gesunde Küche und das eigene Mitgestalten bei der Reha mit dem Slogan: AUF DIE PLÄTZE, FERTIG, LEBEN spielt.

 


Onkologische Reha und Krebsnachsorge

Eine onkologische Reha kann Krebspatienten helfen, die körperlichen und seelischen Auswirkungen der Erkrankung zu mildern. An diese schließen sich in der Regel Krebsnachsorgeprogramme an. Die Kombination aus onkologischer Reha und Nachsorgeprogrammen kann viele Krebspatienten beim Übergang von der Behandlung zurück in das normale Leben unterstützen. Außerdem wird bei beiden Maßnahmen stets hinterfragt: Wie ist es um die Lebensqualität der Betroffenen bestellt?

Hier finden Krebspatienten und Angehörige einen Überblick über wichtige Schritte unmittelbar nach der Krebsbehandlung.

top