Daratumumab (Darzalex®) ist ein antitumoraler und selektiv zytotoxischer Wirkstoff aus der Gruppe der monoklonalen Antikörper, der zur Behandlung von Patienten mit einem multiplen Myelom eingesetzt wird. Die Effekte beruhen auf der Bindung an das Glykoprotein CD38, welches auf den malignen Zellen überexprimiert wird. Dies führt zu einer Zerstörung der entsprechenden Zellen. Das Arzneimittel wird als intravenöse Infusion oder subkutan verabreicht. Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Infusionsreaktionen, Müdigkeit, Übelkeit, Rückenschmerzen, Fieber, Husten, Infektionen der oberen Atemwege, eine Anämie, Neutropenie und Thrombozytopenie.

  • Zielstruktur: CD38, Oberflächenmolekül auf MyelomzellenIndikation: Als Einzelmedikament mit Dexamethason sowie in Kombination mit Bortezomib und Dexamethason oder Lenalidomid und Dexamethason nach mehrfacher Vortherapie
  • Applikation: als Infusion oder Injektion unter die Haut
  • Nebenwirkungen: ausgeprägte Infusionsreaktion bei Erstgabe, daher Begleitmedikationerforderlich. Allergische Reaktion mit Atemnot, insbesondere bei Asthma-/COPD- Patienten, Störungen der Blutgruppenserologie

Anwendungshinweise zu DARZALEX® IV und DARZALEX® SC