Bortezomib ist ein zytotoxischer Wirkstoff aus der Gruppe der Proteasom-Inhibitoren zur Behandlung eines multiplen Myeloms oder eines Mantelzell-Lymphoms. Die Effekte beruhen auf der Hemmung des 26S-Proteasoms, was zum Zelltod führt. Das Arzneimittel wird entweder intravenös oder subkutan verabreicht.

  • Indikation: Zugelassen in der Erstlinientherapie in Kombination mit Daratumu- mab, Melphalan und Prednison für nicht-transplantable Patienten; mit Cyclo- phosphamid und Dexamethason sowie in Kombinatio mit Daratumumab, Thali- domid und Dexamethason für die Erstlinientherapie; in Kombination mit Dexa- methason, Cyclophosphamid und Dexamethason sowie Daratumumab und Dexa- methason für die Rezidivtherapie
  • Applikation: i.v. oder s.c.
  • Nebenwirkungen: Verminderung der Blutplättchen, Durchfall, Nervenschäden

Patientenbroschüre ....