Talquetamab ist ein neuartiger bispezifischer Prüfantikörper, der sowohl auf GPRC5D, ein neues Target für multiples Myelom, als auch CD3, den T-Zell-Rezeptor abzielt. CD3 ist an der Aktivierung von T-Zellen beteiligt und GPRC5D ist auf Zellen von multiplem Myelom stark exprimiert. Ergebnisse aus präklinischen Studien in Mausmodellen zeigen, dass Talquetamab ein durch T-Zellen ausgelöstes Töten von GPRC5D-exprimierenden Zellen von multiplem Myelom durch die Rekrutierung und Aktivierung von CD3-positiven T-Zellen einleitet und die Bildung und das Wachstum von Tumoren hemmt.

Talquetamab wird derzeit in einer klinischen Phase-I/II-Studie zur Behandlung von wiederkehrendem oder refraktärem multiplen Myelom untersucht (NCT03399799) und wird darüber hinaus in Kombinationsstudien erforscht (NCT04586426).