Die CAR-T-Zelltherapie ist eine personalisierte Krebsimmuntherapie. Sie ist ein innovativer Ansatz zur Blutkrebs-Therapie, der sich von bisherigen Behandlungsmöglichkeiten unterscheidet. Die CAR-T-Zelltherapie nutzt das körpereigene Immunsystem und dessen Fähigkeit, die Krebszellen zu bekämpfen. Patientinnen und Patienten werden dabei T-Zellen entnommen und außerhalb des Körpers so verändert, dass sie nach der Rückgabe an die Betroffenen die Krebszellen gezielt erkennen und bekämpfen können. Die Therapie ist ein einmaliger Behandlungsprozess. Die patientenindividuelle CAR-T-Zelltherapie gilt als Meilenstein in der Krebsforschung und kann bei bestimmten Formen von Blutkrebs eingesetzt werden, wenn vorangegangene Behandlungen nicht mehr wirksam sind.

Erfahren Sie in diesem Film, wie die CAR-T-Zelltherapie gegen Blutkrebs genau funktioniert und wie die einzelnen Behandlungsschritte aussehen.