Herr Dr. Rüffer, Vorsitzender der Deutschen Fatigue Gesellschaft, berichtet von seinen Erfahrungen mit Fatigue bei Krebspatienten. Er erläutert, wie die Fatigue beim Patienten festzustellen ist, inwieweit die Patienten beeinträchtigt sein können und welche Auswirkungen die Fatigue auf den Erfolg der Krebsbehandlung haben kann. Er geht außerdem auf die entscheidende Rolle der Pflegekräfte sowohl bei der Erkennung der Fatigue während der regelmäßigen Versorgung des Patienten als auch bei der Motivation betroffener Fatigue-Patienten zur Annahme passender Therapieangebote ein. Da bislang noch unklar ist, von welchen Faktoren die Entwicklung einer Fatigue bei Krebspatienten abhängt, erwähnt er den aktuellen Forschungsbedarf und die Entwicklung neuer Behandlungsmöglichkeiten.

zum Podcast ....