In der Palliativmedizin ist die Begleitung und Unterstützung der Angehörigen genauso wichtig wie die der Patienten selbst. Viele Angehörige kümmern sich sehr intensiv um den oder die Krebskrankte(n). Dies erfordert viel Kraft.

In dieser Patientenleitlinie werden die Themenbereiche Atemnot, Schmerz, Verstopfung, Depression, Gespräch mit dem Behandlungsteam, Sterbephase und palliativmedizinische Betreuungsmöglichkeiten erläutert. Die Patientenleitlinie deckt nur einen Teil der Palliativmedizin ab. Mit weiteren Fragen der Palliativmedizin, zum Beispiel Übelkeit/Erbrechen, Angst, Erschöpfung (Fatigue) oder Sterbewunsch, beschäftigt sich der zweite Teil der Leitlinie, der derzeit erarbeitet wird.

Zur Patientenleitlinie ....