Patient*innen mit aktiven, malignen hämatologischen Erkrankungen oder fortgeschrittenen soliden Tumoren sowie immunsupprimierte Patient*innen haben ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf von COVID-19 und eine erhöhte Mortalität. Erfreulicherweise stehen jetzt die ersten wirksamen Arzneimittel zur Verfügung. Damit werden die bisherigen Maßnahmen wie Beachtung aller empfohlenen Hygienemaßnahmen und die Schutzimpfung einschl. Boosterung ergänzt durch Empfehlungen zum Einsatz von Virostatika und monoklonalen Antikörpern.
Angesichts der Fülle neuer Daten wurde die ONKOPEDIA Leitlinie komplett überarbeitet.

Zur Leitlinie ....