Übelkeit, Erbrechen oder Geschmacksveränderungen – Krebstherapien können zu verschiedenen Nebenwirkungen führen, die das Essverhalten negativ beeinflussen. Die richtigen Tipps können dabei helfen, Probleme bei der Nahrungsaufnahme zu lindern.

Die wichtigsten Maßnahmen gegen Übelkeit und Erbrechen sind die medikamentöse Prophylaxe und Behandlung, bestenfalls ab der ersten Chemotherapie. Sprechen Sie offen mit Ihrem Arzt über Ihre Beschwerden. Gemeinsam können Sie Strategien entwickeln, Ihr Essen wieder zu genießen. Denn neben Medikamenten stehen auch andere Maßnahmen zur Verfügung.

Mehr erfahren ....