Das übergeordnete Ziel körperlicher Aktivität ist es, die Lebensqualität zu verbessern und zu stabilisieren sowie therapiebedingten Nebenwirkungen entgegenzuwirken. Die Behandlung des Multiplen Myeloms erfolgt meist durch (Hochdosis-) Chemotherapie und/oder einer Stammzelltransplantation und kann unterschiedliche Nebenwirkungen hervorrufen. Ziele der körperlichen Aktivität sind, eventuell auftretende Infekte und Nebenwirkungen der Therapie möglichst zu verhindern oder zu reduzieren. Die Muskelmasse und Muskelkraft sollen erhalten werden, um so die körperliche Leistungsfähigkeit zu stabilisieren. Darüber hinaus wird durch regelmäßiges Training die Lungenfunktion verbessert, was das Risiko, eine Lungenentzündung zu entwickeln, reduzieren kann. Erschöpfung, Übelkeit und Erbrechen und weitere therapiebedingte Nebenwirkungen können ebenfalls positiv beeinflusst werden. Darüber hinaus ist körperliche Bewegung gut für die Seele!

Mehr Erfahren ....