Myelom.Online - Nervenschäden und Hörstörungen

Bei manchen Patientinnen und Patienten werden Nerven durch Krebsmedikamente geschädigt. Man spricht von Neuropathie. Insbesondere Chemotherapien mit Platinverbindungen, Taxanen, Vincaalkaloiden und Eribulin beeinträchtigen Nerven an Füßen und Händen. Auch zielgerichtete Krebsmedikamente wie Bortezomib und Thalidomid können zu solchen Neuropathien führen. Eine Strahlentherapie, eine Operation oder der Tumor selbst schädigen ebenfalls Nerven. Die Störung kann vorübergehend sein. Aber: Bei einigen Menschen hält sie längerfristig an.

Mehr erfahren ....

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.