Eigentlich ist es die Aufgabe der Chemo-Therapie zu heilen. Dank ihr lässt sich der Krebs in Schach halten und bekämpfen, das Leben der betroffenen Patienten meist verlängern. Um das zu erreichen, ist in der Krebs-Therapie jedoch der Einsatz starker Medikamente vonnöten – und die haben Nebenwirkungen: Einige Patienten klagen über eine Polyneuropathie nach ihrer Chemo. Doch worum handelt es sich dabei genau? Und wie können die Nervenschäden überhaupt entstehen?

Mehr erfahren ....