Auf der Grundlage der bereits Ende Juni erfolgten Empfehlung der CHMP  hat die Europäische Kommission dem Medikament Pepaxti (Wirkstoff ist Melphalanflufenamid) der Firma Oncopeptides die Zulassung für die folgende Indikation erteilt:

Pepaxti ist in Kombination mit Dexamethason zur Behandlung von Die Europäische Kommission Patienten mit multiplem Myelom angezeigt, die zuvor mindestens drei Therapielinien erhalten haben, deren Erkrankung gegenüber mindestens einem Proteasom-Inhibitor, einem immunmodulatorischen Mittel und einem monoklonalen CD38-Antikörper refraktär ist und die ein Fortschreiten der Erkrankung während oder nach der letzten Therapie gezeigt haben. Bei Patienten mit vorangegangener autologer Stammzelltransplantation sollte die Zeit bis zur Progression nach der Transplantation mindestens 3 Jahre betragen.

Mehr erfahren ....