In den letzten 10 Jahren hat sich der Einsatz von Triplett-Therapien bei Patient:innen mit neu diagnostiziertem Multiplem Myelom (NGMM), die für eine Hochdosischemotherapie mit anschließender Stammzelltransplantation infrage kommen etwa verdoppelt. Seit 2019 werden in den EHA-ESMO-Guidelines und den NCCN-Guidelines auch Quadruplets für Transplantations-geeignete Patient:innen empfohlen, mit denen sich eine noch höhere Effektivität erzielen lässt.

Nach den Phase-III-Daten aus den Studien CASSIOPEIA und GMMG-HD7 führte die Addition der monoklonalen Antikörper Daratumumab bzw. Isatuximab zu einer höheren Effektivität und verursachte gleichzeitig nur eine minimale zusätzliche Toxizität. Dr. E Ocio, Cantabria/Spanien, plädierte dafür – unter Berücksichtigung bestimmter Faktoren wie z.B. der Krankheitsbiologie, patientenspezifischer Faktoren und die Patientenpräferenz – die beste verfügbare Therapie sofort einzusetzen und nicht für einen späteren Zeitpunkt aufzusparen.

Mehr erfahren ....