Infektionen sind eine der Hauptursachen für frühe Todesfälle bei Patienten mit Multiplem Myelom. Derzeit gibt es laut einem Berliner Wissenschaflterteam jedoch keine Strategien zur Strati­fizierung des individuellen Infektionsrisikos von Patienten zum Zeitpunkt der Erstdiagnose. Die Arbeitsgruppe um Eva Käbisch von der Charité - Universitätsmedizin Berlin und dem Berlin Institute of Health hat daher nach Biomarkern gesucht, die das individuelle Infektionsrisiko vor Beginn der Therapie anzeigen können.

Mehr erfahren ....