Die Entwicklung der Proteasom-Inhibitoren, immunmodulierenden Therapien und monoklonalen Antikörper hat die Behandlungsmöglichkeiten des multiplen Myeloms in den letzten Jahren erheblich verbessert. Jedoch wird ein Teil der Patienten gegenüber diesen Substanzklassen refraktär. Neue Medikamente, darunter Belantamab Mafodotin, Selinexor, Melflufen CAR-T-Zellen und Venetoclax, bieten auch bei stark vorbehandelten Patienten Therapieoptionen.

Mehr erfahren ....