Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) gibt grünes Licht für den monoklonalen Antikörper Isatuximab (Sarclisa® von Sanofi).

Indiziert ist es zur Therapie von Patienten mit wiederkehrendem und refraktärem Multiplem Myelom. In der Zulassungsstudie ICARIA-MM reduzierte der Antikörper in Kombination mit Pomalidomid und Dexamethason das Risiko für ein Fortschreiten der Krebserkrankung oder Tod um 40 Prozent gegenüber der alleinigen Pom-Dex-Therapie. Isatuximab richtet sich gegen den auf Myelomzellen vorkommenden CD38-Rezeptor und induziert eine Zytolyse der Krebszellen.

Mehr erfahren ....