Die Hohlräume der großen Knochen sind von einem Gerüst aus feinen Knochenbälkchen (Trabekel) durchzogen und bilden ein schwammartiges Gewebe (Spongiosa). In den Zwischenräumen der Spongiosa befindet sich das blutbildende Knochenmark, das aus Binde-, Fett und Stammzellgewebe besteht. Man unterscheidet zwischen gelbem Knochenmark, in dem große Mengen von Fettzellen eingelagert sind, und rotem Knochenmark, das für die Blutbildung zuständig ist.

Mehr erfahren ....

Autor: Prof. Dr. med. Jens Hillengaß, Chief of Myeloma, Roswell Park Comprehensive Cancer Center, Buffalo, NY/USA
Quelle: myelom-portal.de