Eingabehilfen öffnen

Skip to main content

Portsysteme während der Krebsbehandlung: Ihre Fragen - unsere Antworten

Veranstaltung zum Thema Multiples Myelom.
  • Ort:
    Online
  • Beginn:
    Donnerstag, 27. Juni 2024
  • Uhrzeit:
    16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Mit einem Portkatheter oder kurz "Port" können Krebsmedikamente wie eine Chemotherapie direkt in die Blutbahn geleitet, aber zum Beispiel auch Blut entnommen werden. Pro Jahr werden in Deutschland etwa 170.000 Ports gelegt. Der Vorteil: Ohne Port müssten die Ärztinnen und Ärzte für jede Infusion oder Medikamentengabe eine Vene anstechen. Das kann zum einen manchmal schmerzhaft sein, zum anderen erhöht dieses Vorgehen das Risiko für Venenentzündungen.

Wie wird ein Port gelegt und auch wieder entfernt, was ist zu beachten hinsichtlich des Umgangs und der Pflege? Kann es zu Komplikationen kommen und wenn ja, welche sind das und was kann man dagegen tun?

Um diese Fragen geht es bei der Veranstaltung zu der wir Sie herzlich einladen.  

Unsere Referierenden diesmal:

  • Dr. med. Roland Hennes, Leiter des Heidelberger Portzentrums an der Universitätsklinik Heidelberg sowie Oberarzt an der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie
  • Annette Cicero, Fachärztin für Viszeralchirurgie, Krebsinformationsdienst (DKFZ)

Mehr Informationen und zur Anmeldung ...



top